Regeln Palini Tó 2018

Unsere Regeln für Karpfen- und Raubfischer

Regeln Karpfenfischer

Allgemeine Information

Saison: 15.3.2018-15.10.2018 Karpfenfischen

Es sind nur Karpfenruten ab 3 lb erlaubt (Karpfenfischen). Maximal 2 Ruten pro Person.
Das zurücksetzten des gefangen Fisches darf nur in der Wiegeschlinge erfolgen. Schonhaken oder Micro- Widerhaken in den Größen von 4 bis 8 sind erlaubt. Klinikum zur Desinfektion ist vorgeschrieben.
Abhakmattenpflicht – Es sind ausnahmslos nur Carp Cradle oder große hohe Karpfenbetten erlaubt. Diese können auch gemietet werden – siehe Preise.
Ab Buchungen 1.4.2018 ist es Pflicht eine ungarische Lizenz vorweisen zu können. Falls keine vorhanden, könnt Ihr diese Jahreslizenz um € 12.- bei uns bekommen.
Beim Verlassen des Angelplatzes sind die Angeln einzuziehen.
Der Angelplatz ist von jedem Abfall reinzuhalten- Mistsack kann beim Aufseher abgegeben werden (€ 2.- pro Sack Entsorgungsgebühr).
Bitte die vorgesehenen Toiletten benützen.
Den Anweisungen des Aufsehers ist Folge zu leisten.
Bei Regelverstößen, Fischdiebstahl sowie Vandalismus am Gelände wird die Fischerlaubnis sofort (ohne Ersatz des Geldes) entzogen und der Besitzer behält sich eine zivilrechtliche Klage gegen den Verursacher vor. Für jede Art von Schäden oder Unfällen kann keine Haftung übernommen werden, Eltern haften für Ihre Kinder.

Selbstverständlich darf auch ausserhalb der Saison auf Karpfen gefischt werden – siehe Regeln Raubfischer – Preise Raubfischer


Das ist erlaubt - Karpfenfischen

Es darf mit 2 Ruten gefischt werden.
Nachtfischen ist erlaubt.
Es darf gefischt werden, solange die Anlage eisfrei ist.
Auslegen und Drillen mit dem Boot.
Monofile Schnürre ab 0,30 mit Shock Leader (!)
Fische dürfen nur kniend und in Bodennähe wegen der Verletzungsgefahr fotografiert werden.
Auslegen ist mit dem Boot (nur Ruderboot) oder Futterboot ist erlaubt.
Bojensetzen ist erlaubt – Stabbojen (Kippbojen) – können gemietet werden – siehe Preise
Benutzung eines großen, feinmaschigen Kescher (Unterfänger) ab 42″ ( 105 cm Mindestarmlänge).
Karpfenköder dürfen nur mit Haarmontage präsentiert werden.
Partikel dürfen nur im gekochten Zustand verwendet werden – Limit pro Tag 2,5kg pro Spod!
Echolot sind erlaubt (Immer Rücksicht auf andere Fischer nehmen).
Fische dürfen nur in Wiegeschlingen ab 110 cm gewogen werden.
Ein Silicon-Schlauch oder Leadcore mit einer Mindestlänge von 30 cm sowie ein Shock Leader muss verwendet werden.
Gasgriller / Holzkohlegriller ist erlaubt.
Es ist erlaubt 1 Rute Karpfen und 1 Rute Raubfisch oder wie auch immer zu benutzen.
Spinfischen (Kunstköder mit Drilling) vom Boot im eigenen Sektor erlaubt.
Ansitzen auf Raubfisch nur mit Einzelhaken (lebender oder toter Köderfisch) erlaubt – Schwimmer oder Grundmontage.
1 Spitzrute mit Pose ist für Köderfische zusätzlich erlaubt (keine Grundmontage).

Das ist NICHT erlaubt

Es dürfen keine Fische entnommen werden.
Geflochtene Hauptschnur.
Beim Karpfenfischen „Anschlagen“ – wenn der Fisch läuft, dann ist er eh gehakt und man kann die Rute sanft anheben und mit dem Fisch auf Kontakt gehen (dient dem Karpfenschutz wegen Ausschlitzen).
Übermäßiges Drillen im Flachwasser (dient dem Karpfenschutz wegen Ausschlitzen).
Fische dürfen nach dem Fang nicht in das Boot gehoben werden sondern müssen im Kescher seitlich vom Boot an das Ufer gebracht werden.
Fische dürfen nicht auf den Bauch gelegt werden.
Das Einsacken und Hältern von Fischen ist ausnahmslos verboten, die Fische müssen nach dem Fang sofort versorgt und rücksichtsvoll zurückgesetzt werden.
Bei übermäßigem Alkoholkonsum darf nicht gefischt werden.
Offenes Feuer
Partikelmenge über 2,5kg pro Tag und Spod.